Heilpflanzenkunde und -Therapie

HeilpflanzenDas Heilen mit Pflanzen ist auf allen Kontinenten und Kulturen eine der ältesten Heilweisen. Pflanzen, Menschen und Tiere waren schon immer aufs Engste miteinander verbunden und Mensch und Tier nutzen seit Urzeiten die Heilkraft der Pflanzen.

Darüber hinaus sind Pflanzen die Grundlage unseres Lebens. Sie erzeugen die Atemluft, bieten uns Nahrung, Kleidung, Energie und sind an den Regenerationsprozessen der Erde und Luft beteiligt. Sie haben Mensch und Tier schon immer das Leben ermöglicht.

In früheren Zeiten gewannen Menschen ihre Erkenntnisse über die Pflanzenkräfte durch ihre Sinne, ihre Intuition, durch Beobachtungen und Erfahrungen. Sie nahmen Pflanzenbotschaften wahr durch innere Kommunikation, Vision und Begegnung mit der Pflanzenseele. Die Natur war für die Menschen beseelt, voller Magie und Geistwesen. Die Pflanzen waren Wesen, in denen Göttinnen und Götter wohnten, die ihre (Heil)Kräfte durch sie offenbarten.

HeilpflanzenDie moderne Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) entwickelte sich aus dem überlieferten Wissen und den Kräuterbüchern früher Zeiten (Hippokrates, Hildegard von Bingen, Paracelsus). Heilpflanzen hatten sich in ihrer Heilwirkung über Jahrtausende hinweg bewährt. In unserer analytisch denkenden Welt waren die Pflanzen jedoch schon längst entmystifiziert und es wurde davon ausgegangen, dass nur nachweisbare Pflanzeninhaltsstoffe für eine Heilwirkung verantwortlich sein konnten. So wurden die Pflanze mit wissenschaftlichen Methoden untersucht, wodurch ihre messbaren Inhaltsstoffe und ihre Wirksamkeit auf den menschlichen Organismus bestätigt werden konnte. Im 20. Jahrhundert wurde sie schließlich offiziell zu einer Wissenschaft erklärt.

 

Kontakt Naturheilpraxis Sigrun Specker